Held oder Schurke? Die männlichen Helden in Overwatch

Die zwölf Heroes von Overwatch könnten kaum unterschiedlicher sein. Das gilt auch für die vier brillanten Männer: Reaper, Reinhardt, Torbjörn und Hanzo. Auf ihrer strategischen Position als Tank, Unterstützer, Angreifer oder Verteidiger setzt du ihre individuellen Fähigkeiten ein. Doch kein Held kommt aus dem Nichts. Jeder Einzelne von ihnen besitzt eine Geschichte. Lerne sie kennen!

Wer hat Angst vor Reaper?

reaper

Er ist der schwarze Mann. Seinen Namen, seine Herkunft, seine Operationsbasis und seine Zugehörigkeit kennt niemand. Nur eines ist sicher, er bringt den Tod! Seit Jahrzehnten mordet der Söldner offensiv auf Schlachtfeldern. Er hinterlässt keine Leichen, nur leere Hüllen. Man vermutet, dass er ein fehlgeschlagenes Genexperiment ist. Denn die Erneuerung und das Absterben seiner Körperzellen finden drastisch beschleunigt statt. Mit Vorliebe jagt er ehemalige Overwatch-Agenten bis zum Tod.
Mit den Infernoschrotflinten schlägt er eine Schneise der Zerstörung in die Reihen der Gegner. Unsichtbar und unangreifbar schleicht er als Phantom durch ihre Linien. Alternativ kann er per Schattenschritt einen Zielort anpeilen und sich dort materialisieren. Seine mächtigste Waffe ist der Totentanz. Dabei feuert er die Schrotflinten in übermenschlicher Geschwindigkeit ab.

 

Edler Ritter Reinhardt

reinhardtFür wahre Ritter gibt es keinen Ruhestand. Ebenso für Reinhardt Wilhelm aus Stuttgart. Obwohl er bereits 61 Jahre alt ist, kämpft der Abenteurer weiter. Über dreißig Jahre war der ehemalige deutsche Soldat für Overwatch als Heroe mit dem ersten Strike-Team im Einsatz. Dann schickte Overwatch den aufrechten Recken in Rente. Die Organisation ging unter und er kehrte mit seiner zerkratzten, alten Crusader-Rüstung als Tank zurück in den Kampf. Sein Ziel ist: Die Unschuldigen zu beschützen und den Weg zu einer besseren Welt zu ebnen.
Dem Ansturm von Reinhardt hält wenig stand. Er reißt Feinde auf seinem Weg mit und schadet ihnen. Hinter seinem widerstandsfähigen Schild finden Verbündete Schutz. Mit dem Raketenhammer richtet er im Nahkampf, durch weite Schläge schwere Schäden an. Lässt er diesen nach vorne schnellen, schießt er einen Feuerschlag auf Gegner ab. Mit einem heftigen Hammerschlag auf den Boden erzeugt er eine Druckwelle, die Umstehende von den Füßen fegt.

 

Hanzo – Auftragsmörder mit Ehrgefühl

Vor 38 Jahren in Hanamura (Japan) als ältester Sohn des Shimada-Klans zu Welt gekommen, ist Shimada Hanzo heute heimatlos. In eine altehrwürdige Familie von Assassinen geboren, lernte er früh den waffenlosen hanzoKampfsport und den Kampf mit Schwert oder Pfeil und Bogen. Er tötete seinen jüngeren Bruder, weil dieser dem Klan nicht dienen wollte. Danach lehnte er das Erbe seines Vaters ab und verließ den Klan, anstatt die Leitung zu übernehmen. Er zieht durch die Welt, um offensiv seine Ehre wiederherzustellen und seine Kampffertigkeiten zu perfektionieren.
Der Meisterbogenschütze beschießt Feinde mit dem Sturmbogen. Mit Sonarpfeilen kann er einen Gegner markieren, um ihn später aufzuspüren. Der Streupfeil dagegen splittet sich in mehrere Teile auf, die an Wänden und Boden abprallen, bis sie auf Widersacher treffen. Mit dem Drachenschlag beschwört Hanzo eine Drachengestalt herauf. Diese durchdringt jedes Hindernis und verschlingt die Feinde, auf die sie trifft.

Waffenschmied Torbjörn

torbjoernWaffentechnologie ist Torbjörn Lindholm Spezialgebiet. Doch für ihn muss Technologie der Zukunft der Menschheit nutzen, nicht deren Vernichtung. Autonomer, künstlicher Intelligenz stand er skeptisch gegenüber. Der Aufstand der Roboter gegen die Menschen während der Omnic-Krise gab ihm recht. Danach wurde er von Overwatch als Mitglied des ersten Strike-Teams rekrutiert. Für die Gruppe erschuf der geniale Ingenieur eines der fortschrittlichsten Waffenarsenale der Welt. Bei der Auflösung der Organisation gelangten jedoch einige dieser Waffen in die falschen Hände. Von Göteborg in Schweden aus macht sich der 57-jährige offensiv auf, seine Babys wieder einzusammeln.

Mit seinem Schmiedehammer baut und repariert Torbjörn Geschütztürme. Im Notfall kommt dieser als Nahkampfwaffe zum Einsatz. Seine Bolzenkanone verschießt erhitzte Metalprojektile. Mit erbeuteten Ersatzteilen kann er zusätzlich ein Geschütz aufstellen oder aufrüsten. Durch ein von ihm zurückgelassenes Rüstungspaket können er oder Verbündete einen festgelegten Schadenswert absorbieren. Überhitz er seine innere Schmiede, entsteht der »Geschmolzene Kern«. Er wird schneller, erhält mehr Ersatzteile und einen höheren Rüstungswert.

You may also like...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>